Sponsoren

 

Photographie Eigenart - Rafael Reichelsdörfer

 

WIR suchen DICH und EUCH - RUF AN!!!

Fußball

Schrift:

Heimsieg der Herren gg FSV Bad Windsheim

Auswärts spielt der SC 04 in der Bezirksliga nach Belieben groß auf, doch zu Hause wollte es zuletzt am 18. September mit einem Sieg klappen.

Furioser Beginn, aber nicht die Schwabacher drückten zunächst wie gewohnt vor heimischer Kulisse aufs Tempo, sondern die Gäste. Und sie überraschten die Hausherren mit zwei tollen Möglichkeiten, wobei sie in der dritten Minute durch Krahmer nur die Latte trafen. Glück für den SC 04 in dieser Szene, doch dann kamen allmählich die Hausherren auf Touren. Insbesondere Vittorio Romano sprühte nur so vor Tatendrang. Sehenswert sein Kopfball in der 11. Minute an die Latte. Zwei Minuten später zappelte das Leder sogar im Gästetor, doch der Assistent hatte nach Kopfball von Mathias Jauch den Schwabacher knapp im Abseits gesehen. Und der SC 04 blieb dran. Nach Ecke von links stieg erneut Romano am höchsten und traf abermals die Latte (19.).

Erst nach dieser Szene verflachte die Partie etwas. Schwabach kontrollierte zwar das Geschehen, konnte sich aber nicht mehr zwingend in den gegnerischen Strafraum kombinieren. Auch die Gäste konnten sich nicht mehr so behaupten wie in den Anfangsminuten. So blieb die Partie bis zur Pause zwar hart umkämpft, doch fehlten den Sturmreihen die zündenden Ideen, um die gegnerischen Abwehrformationen aus den Angeln heben zu können.

Schwabach spielte auch nach dem Seitenwechsel gefällig bis zum Strafraum, allerdings waren die Gastgeber erst auf eine Energieleistung von Florian Nißlein angewiesen, um in Führung zu gehen. Der Mittelfeldspieler wollte eine weite Vorlage erlaufen und wurde von Keeper Gerhart Schöller unsanft gestoppt. Den fälligen Elfmeter verwandelte Selahattin Oktay genau in die Mitte zum 1:0 (55.).
Die Gäste drängten jetzt natürlich auf den Ausgleich. Dadurch gab es für die Gastgeber den Raum, um gefährliche Konter zu starten. In der 66. Minute wäre auch beinahe das 2:0 fällig gewesen: Oktay spielte das Leder genau in den Lauf von Nißlein, der nahm die Kugel direkt, zielte aber knapp über den Kasten. Bad Windsheim, das ohne seinen treffsichersten Angreifer Dustin Lunz nach Schwabach gekommen war, fehlten ein wenig die spielerischen Mittel, um den SC 04 richtig in Bedrängnis zu bringen.

Andererseits war klar, dass ein zweiter Treffer die Entscheidung für den SC 04 bedeuten würde. Und dieser Treffer fiel dann auch in der 81. Minute: Nißlein sprang nach Schussversuch von Besmir Duraku das Leder vor die Füße und netzte aus spitzem Winkel zum 2:0 ein. Das war’s dann. Zwar kam noch einmal kurzzeitig Hektik auf, doch konnten die Gäste das Schwabacher Tor nicht mehr in Gefahr bringen. Auf der anderen Seite musste Keeper Schöller unter anderem gegen den durchgebrochenen Kamara glänzend parieren, um ein mögliches 0:3 zu verhindern.

Schiedsrichter: Lukas Lang (Höhenberg)
Tore: 1:0 Selahattin Oktay (58. Foulelfmeter), 2:0 Florian Nißlein (81.)

Quelle + Foto: http://www.fupa.net/berichte/nullvierer-brechen-heimbann-379701.html

Joomla Template by Joomla51.com