Rhönrad

 

Am 20.03.15 präsentierten sich sechs Turner-und Turnerinnen mit ihrer Rhönradshow „Fifties go wild“ in Schwanstetten einem begeisterten Sportpublikum.

Eingeladen waren alle verdienten Sportler des Jahres 2014 aus dem Kreis Schwanstetten.

 

 

vor dem Auftritt geht es in der Umkleide hoch her......

 


 

Eine weite Anreise hatten die Bezirksturner, in diesem Jahr fand der erste Rundenwettkampf am 07.03. in Senden, südlich von Ulm statt.

50 Turner und Turnerinnen waren am Start.

Der SC 04 Schwabach reiste mit 5 Turnerinnen an.

Zwei Bronzemedaillen waren die Ausbeute.

Kaya Hezel turnte sich in der Landesklasse, L6-Jugend mit 9,50 Gesamtpunkten (Pflicht 4,10, Kür 5,40) auf Siegerpodest und nahm eine Bronzemedaille mit nach Hause.

Ihre Vereinskollegin Lea Winner, die in der gleichen Klasse startete erreichte Platz 5 mit 8,10 Gesamtpunkten.

Die 2. Bronzemedaille erturnte sich Luisa Dietz mit 3,30 Punkten in der Anfängerklasse S2, Turner, die zum zweiten Mal einen Wettkampf bestreiten.

Sherin Zeisel erfreute in der Anfängerklasse S1, Turner, die zum ersten Mal an einem Rhönradwettkampf teilnehmen mit einem hervorragenden 4. Platz (4,35 Punkte).

Ihr Teilnehmerfeld war mit 12 Anfängern das vergleichsweise größte, umso größer war die Freude über die undankbare Platzierung, hatte sie das Siegertreppchen doch nur knapp verpasst.

Sophie Schmidt in der Landesklasse, L5-Schüler, landete mit 5,45 Punkten (Pflicht 2,85, Kür 2,60) auf dem 9. Platz.

   


 

 

Der diesjährige Kinderfasching beim SC 04 fand am 07.02. statt.

Mit dabei war auch die Rhönradgruppe mit ihrer Show "Fifties go wild"

 

 


 

 

Am 06.01 10 wurden beim SC 04 Schwabach die Rhönräder angeliefert und noch in der gleichen Woche begann ein regelmäßiges Rhönradtraining in zwei Gruppen, zweimal die Woche.

Unbeachtet wollte die Rhönradabteilung dieses Ereignis nicht lassen und so lud sie die Gründungsmitglieder, Vorsitzenden und Abteilungsleiter des SC 04, Herrn Gruhn – Vorsitzender des Stadtverbandes und Hr. Dr. Habermann – Turngauvorsitzender des Turngaus Mittelfranken-Süd, sowie alle Abteilungsmitglieder mit deren Angehörigen zu einer gemütlichen Feier in die Turnhalle ein.

Die Abteilungsvorsitzende Petra Müller bedankte sich bei Martina Hezel, Bianca Müller und Natalie Müller, die von Anbeginn an als Übungsleiter und Helfer für die Abteilung regelmäßig zur Verfügung stehen mit kleinen Geschenken.

Auf einige sportliche Erfolge kann die Abteilung zurückblicken. So turnte Natalie Müller von Anbeginn an in der Bundesklasse, nahm an Bayerischen, Süddeutschen und Deutschen Meisterschaften teil. Auch Jan, Kaya und Svenja Hezel nahmen an verschiedenen Bayerischen Meisterschaften teil.

In der Landesklasse, nun schon alte Hasen, erfreuen Nicole Bahr und Lea Winner seit geraumer Zeit. An Landesklasse-Einsteigern und Anfängern mangelt es der Abteilung nicht.

Unter Leitung von Natalie Müller zeigte die Gruppe der Anfänger und Fortgeschrittenen eine Choreographie auf die Musik der Schlümpfe.

Einige Turnerinnen boten Ausschnitte aus dem Trainingsprogramm dar und als grandiosen Abschluss des Showprogramms zeigte die Leistungs-und Fortgeschrittenen-Gruppe ihre neue Show „Fifties go wild“.

Bei dieser waren auch die Damen der Frauen-Union zu Gast, die jedes Jahr eine Vorführung der Rhönradabteilung für ihren bunten Nachmittag reservieren.

     

    


 

Am 23.01.15 fand in Schwabach die Sportlerehrung für verdiente Sportler aus dem Jahr 2014 statt.

Nominiert war auch Natalie Müller, die sich über ihren 3. Platz bei der Bayerischen Meisterschaft qualifiziert hatte.

Nachdem sie 2013 schon die Bronzemedaille erhalten hatte, freute sie sich dieses Jahr über die Ehrung mit der Silber-Medaille der Stadt Schwabach.

Bei der anschließenden Wahl zur Sportlerin des Jahres landete sie auf Platz 9.

           


 

Am 23. 11 2014 fand  der 3. Rundenwettkampf im Rhönradturnen in Ansbach statt.

Insgesamt waren 41 Turner und Turnerinnen aus 5 verschiedenen Vereinen am Start. Der SC 04 Schwabach stellte 5 Turner.

Die beste Platzierung des SC 04 erturnte sich Kaya Hezel, die in der L6 - Jugend mit 9,65 Punkten die Bronzemedaille erhielt.

Erfreulich war auch die Platzierung von Luisa Dietz. Luisa turnt erst seit 2 Monaten Rhönrad und konnte sich in der S1 mit 3,25 Punkten sofort den 4. Platz sichern.

Platzierungen in der S2:

Platz 5: Samara Zeisel, 2,30 Punkte

Platz 7: Amelie Schotte, 2,10 Punkte

Platzierungen in der L5:

Platz 6: Sophie Schmidt, 5,90 Punkte


 

Joomla Template by Joomla51.com